Seit 1988 Modell für rund 20 Zentren zur Bibel

Die Bibelgalerie Meersburg eröffnete im Juni 1988 als erstes Erlebnismuseum zur "Welt der Bibel" in der Bundesrepublik Deutschland. Es hat damit eine Pilotfunktion für heute rund 20 Zentren zum Buch der Bücher in Deutschland, Österreich und selbst im ungarischen Sopron. Die erste Dauerausstellung zur Bibel im 500 Jahre alten Dominikanerinnenkloster von Meersburg haben mehr als 400.000 Menschen gesehen.

__________________________________________________________________

Neugestaltung 2008

Im Juni 2008 wurde unter dem Motto "Mehr denn je mitten im Leben" in der Bibelgalerie eine erweiterte und komplett neu gestaltete Ausstellung eröffnet. Das Bibel-Erlebnismuseum lädt zum "Entdecken, Erleben und Staunen". 

__________________________________________________________________

Themen der Sonderausstellungen

In mehr als 60 Sonderausstellungen ging es in der Bibelgalerie Meersburg unter anderem um die Bibel in der Kunst, aber auch um Düfte, Musik, Edelsteine und Tiere in der Heiligen Schrift. Gezeigt wurden unter anderem Werke von Marc Chagall, Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Otto Dix, Walter Habdank, Emil Wachter, Sigrid Berg, Roland Peter Litzenburger, Andreas Felger und Friedensreich Hundertwasser. Ausstellungen zu Kinderbibeln, Comics und Karikaturen von Zeichnern wie Kees de Kort, Rüdiger Pfeffer und Werner Tiki Küstenmacher erreichten Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

__________________________________________________________________

Gäste aus ganz Deutschland und den Nachbarländern

Rund die Hälfte der jährlich rund 22.000 Gäste kommen als Einzelbesucher oder Familie ins Haus. Meist sind es Touristinnen und Touristen der Urlaubsregion Bodensee. Sie kommen aus ganz Deutschland und allen Nachbarländern. Die ständig wachsende Zahl an Besuchergruppen kommt aus Kirchengemeinden aller Konfessionen, Schulen, Klubs und Verbänden

__________________________________________________________________

Prominente Besucherinnen und Besucher

Richard von Weizsäcker (Deutscher Bundespräsident)
Johannes Rau (Deutscher Bundespräsident)
Thomas Klestil (Bundespräsident Österreichs)
Erwin Teufel (Baden-Württembergs Ministerpräsident)
Steffen Heitmann (Justizminister aus Sachsen)
Dr. Klaus Engelhardt (EKD-Ratsvorsitzender, Bischof)

__________________________________________________________________

Unterstützt von der Stiftung Bibelgalerie Meersburg

Seit Juli 2003 hat die Bibelgalerie die Form einer gemeinnützigen GmbH. Gesellschafter sind die Badische Landesbibelgesellschaft, der Evangelische Kirchenbezirk Überlingen-Stockach und die Familie des verstor­benen Professor Dr. Rudolf Mack aus Freiburg. Die Geschäftsführerin ist Diplom-Religionspädagogin Thea Groß. mehr >>>

__________________________________________________________________

Ehrenamtliche Mitarbeit stärkt die Bibelgalerie

Rund zwanzig geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Meersburg und Umgebung betreuen Besuchergruppen aller Altersschichten.

__________________________________________________________________

Große Anerkennung von Kirchen und Medien

Der badische Landesbischof Ulrich Fischer nannte die Bibelgalerie Meersburg bei der Wiedereröffnung am 21. Juni 2008 "eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art". In der Diskussion um die Zukunft der Evangelischen Kirche wird die Einrichtung ein "Leuchtturmprojekt" genannt. Im September 2009 als „Projekt guter Praxis" bei der Zukunftswerkstatt der Evangelischen Kirche in Deutschland in Kassel. 

__________________________________________________________________

english