„Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel“

Badische Landesbibliothek

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation präsentieren die Badische Landesbibliothek Karlsruhe und die Evangelische Landeskirche in Baden in der Schatzkammer der Bibelgalerie die gemeinsame Ausstellung „Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel“.

Die Ausstellung thematisiert wesentliche Aspekte der Geschichte des Reformationszeitalters anhand zentraler Werke aus den Beständen der drei beteiligten Institutionen und will zeigen, welche Macht der Innovation des Buchdrucks im Reformationsgeschehen zufiel. Wie in kaum einer anderen Epoche offenbart sich in der Reformation die "Macht des Wortes“ in gesprochener und geschriebener Form.

Das Spektrum der hochkarätigen Exponate reicht von Originalen früher Reformationsschriften bis hin zu Jubiläumsdrucken des 18. Und 19. Jahrhunderts. Sie alle illustrieren die bedeutende Rolle der massenhaften Verbreitung von Drucken bei der Weitergabe des reformatorischen Gedankenguts. In mehreren Themenkreisen werden die Entwicklung der reformatorischen Idee, das Wirken Luthers, seiner Vorläufer, Gegner und Mitstreiter und ihre Nachwirkungen anschaulich für die Besucher aufbereitet.

Auftakt am Sonntag, 26. März

Ev. Landeskirche in Baden

Zum Auftakt führt Kurator Dr. Udo Wennemuth (Karlsruhe), Leiter von Bibliothek und Archiv der Evangelischen Landeskirche in Baden, während des Tages der offenen Tür in der Bibelgalerie am Sonntag, 26. März, 14 Uhr durch die Sonderausstellung.

Die Ausstellung „Die Macht des Wortes – Reformation und Medienwandel“ ist dann bis zum 5. November in der Schatzkammer der Bibelgalerie zu sehen.

Die Themenbereiche der Ausstellung

-    Die Macht des Wortes: Bildung, Bibel, Buchdruck.
-    Sola scriptura: Das Original und die Macht der Väter.
-    Aufrührer oder Reformer? Luther. Rom und der Kaiser.
-    Reformation und Medienwandel: Gutenberg und der Buchdruck mit beweglichen Lettern - Besucher- Werkstatt.
-    Radikalisierung: Täufer. Schwärmer und andere Minderheiten.
-    Reformation und Politik: Ritter. Bauern, Nationalismus.
-    Bibelübersetzungen: Von Hieronymus bis Luther.
-    Welcher Text gilt? Eine Bibel für jede Konfession.
-    Bekenntnisse: Was soll man glauben?
-    Katechismen: Komplexe Fragen verständlich gemacht.
-    Abendmahl: Hokuspokus oder Heilsversprechen?
-    Streit um das Abendmahl: Verhärtete Fronten und schwierige Einigung.
-    Neues in der Liturgie: Kirchenlieder und Gesangbücher.
-    Neue Ordnungen: Kirchenverwaltung und Gottesdienstordnung.
-    Reaktion, Reform und Spaltung: Katholische Konfessionalisierung.
-    Lichtgestalten und Legenden: Die Reformation im evangelischen Gedächtnis.

Saalfahne Bibelübersetzung
english